Lactosal

Artikelnummer: 4270

Nahrungsergänzungsmittel mit dem Enzym Lactase; bei Personen, die Probleme mit der Verdauung von Lactose haben, verbessert Lactase die Lactoseverdauung. (kann Spuren von Gluten und Soja enthalten) Empfohlene Verzehrmenge: 1?4 Kapseln pro Tag zum Essen. Packungsgröße: 90 Kapseln Kapselhülle / -größe: vegetarisch / 1 A vegan vegetarisch lactosefrei Inhalt pro 4 Kps. %NRV Inhalt pro 4 Kps. %NRV Spirulina 600 mg - Bifidobacterium lactis 12 mg = 3,6 Mrd. KBE - Lactase 200 mg - Lactobacillus acidophilus 24 mg = 3,6 Mrd. KBE - Zutaten: Spirulina Pulver (Spirulina platensis), Calciumphosphat, Füllstoff Cellulose, Dicalciumphosphat, Lactobacillus acidophilus, Bifidobacterium lactis, Lactase (65.000 U/g). Inhaltsstoffe mit einem NRV-Wert unter 15%: Calcium 68 mg 9%

Kategorie: Vitalpilze


39,10 €

inkl. 19% USt., zzgl. Versand

sofort verfügbar

Lieferzeit: 2 - 5 Werktage



Beschreibung

Lactosal enthält das Enzym Lactase ineiner wohlabgestimmten Kombination mit Bifidobakterium lactis, Lactobacillus acidophilus und Spirulina-Algen. Lactase ist ein Enzym, das Lactose (Milchzucker) in seine Bausteine Glucose (Traubenzucker) und Galactose (Schleimzucker) aufspaltet. Dadurch trägt sie dazu bei, den Milchzucker in der Nahrung für den Organismus zugänglich zu machen. Lactase wird normalerweise im menschlichen Dünndarm gebildet. Ist dort zu wenig Lactase vorhanden, gelangt der Milchzucker stattdessen unverdaut und ungenutzt in den Dickdarm und wird dort von Bakterien vergoren und zersetzt. Lactase verbessert die Lactoseverdauung bei Personen, die damit Probleme haben. Dabei ist eine Einnahme bei jeder lactosehaltigen Mahlzeit zu empfehlen. Es gibt allerdings Unterschiede bei der Lactosetoleranz, so dass Sie sich bei ihrer Ernährung bezüglich der Funktion von Lactase individuell beraten lassen sollten. Bifidobakterium lactis ist ein probiotisches, im Darm natürlich vorkommendes Bakterium, welches Essigsäure und Milchsäure produziert. Lactobacillus acidophilus ist ein probiotisches Bakterium, welches zu den Milchsäurebakterien gehört und vor allem den Verdauungs- und Vaginaltrakt besiedelt. Es findet auch zum Haltbarmachen von Joghurt, Buttermilch und Sauerkraut Verwendung. Milchsäurebakterien wandeln Kohlenhydrate, also Zucker (Glucose), zu Milchsäure um. Spirulina (Spirulina platensis) sind kleinste blaugrüne Mikroalgen, die in mineralhaltigen subtropischen Seen gedeihen und bereits von den Azteken als Nahrung genutzt wurden. Das reichhaltige Spektrum von Nährstoffen hat ihnen die Bezeichnung ?grünes Gold? verliehen. Spirulina zählt zu den Cyanobakterien, die man auch ?Blaualgen? nennt. Als ?Uralge? ist sie eines der ersten grünen Lebewesen unserer Erde, denen es gelang, die lebensspendende Sonnenenergie mithilfe von Chlorophyll zu nutzen und als Nahrungsenergie zu speichern. Sie bildet mehrzellige, spiralförmige Strukturen aus, die reichlich Chlorophyll, hochwertiges Eiweiß, mehrfach ungesättigte Fettsäuren und weitere Vitalstoffe wie Phycocyanin und Spirulan enthalten. Spirulina hat jedoch ? im Gegensatz zur Chlorella ? keine zellulosehaltige Zellwand und ist deshalb für den Körper leichter aufschließbar. Hinweise: Die angegebene empfohlene tägliche Verzehrmenge darf nicht überschritten werden. Kein Ersatz für eine abwechslungsreiche Ernährung. Eine ausgewogene Ernährung und eine gesunde Lebensweise sind wichtig. Außerhalb der Reichweite von kleinen Kindern aufbewahren. Bei Raumtemperatur, trocken und lichtgeschützt lagern. Da wir für unsere Produkte weitestgehend natürliche Rohstoffe verarbeiten, können diese leichte Farbschwankungen und einen charakteristischen Geruch aufweisen.

Produkt Tags

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.