Anterosal Forte

Artikelnummer: 2815

Nahrungsergänzungsmittel mit Vitamin C als Beitrag für eine normale Funktion der Blutgefäße, Vitamin E als Beitrag zum Schutz der Zellen vor oxidativem Stress sowie Vitamin D, Magnesium und hochwertigen Pflanzenstoffen. Empfohlene Verzehrmenge: 3 Kapseln pro Tag ca. ½ Std. vor dem Essen. Packungsgröße: 90/270 Kapseln Kapselhülle / -größe: vegetarisch / 00 Inhalt pro 3 Kps. %NRV Inhalt pro 3 Kps. %NRV Vitamin D 15 µg 300% L-Carnitin 650 mg - Vitamin E a-TE 36 mg 300% Astaxanthin Pulver 13 mg - Vitamin C (Ester-C®) 240 mg 300% Quercetin 30 mg - Magnesium 300 mg 80% Resveratrol 60 mg - Zutaten: L-Carnitin-L-Tartrat, Magnesiumoxid, Hydroxypropylmethylcellulose (Kapselhülle), Calcium-L-ascorbat / Threonat (Ester-C®), Resveratrol, D-alpha-Tocopherylacetat, Quercetin, Astaxanthin Pulver, Cholecalciferol.

Kategorie: Vitalpilze


42,70 €

inkl. 19% USt., zzgl. Versand

sofort verfügbar

Lieferzeit: 2 - 5 Werktage



Beschreibung

Anterosal Forte enthält eine sorgfältig abgestimmte Kombination aus hochwertigen Vitalstoffen: die Vitamine C, D und E, Magnesium, L-Carnitin sowie die sekundären Pflanzenstoffe Astaxanthin, Quercetin und Resveratrol. Vitamin C (Ascorbinsäure) ist vor allem dafür bekannt, dass es zu einer normalen Funktion des Immunsystems und zum Schutz der Zellen vor oxidativem Stress beiträgt. Vitamin C trägt außerdem zu einem normalen Energiestoffwechsel, zur normalen Funktion von Nervensystem und Psyche sowie zur Verminderung von Ermüdung und Müdigkeit bei. Vitamin C ist an der Kollagenbildung beteiligt, die für eine normale Funktion von Knochen, Knorpel, Zähnen, Zahnfleisch, Haut und Blutgefäßen wichtig ist. Es erhöht die Eisenaufnahme und trägt zur Regeneration der reduzierten Form von Vitamin E bei. Vitamin D (Cholecalciferol) hat eine Funktion bei der Zellteilung und trägt zur Erhaltung normaler Knochen und Zähne bei. Dabei unterstützt es die Aufnahme und Verwertung von Calcium und Phosphor sowie einen normalen Calciumspiegel im Blut. Auch zur Erhaltung einer normalen Muskelfunktion und für die normale Funktion des Immunsystems leistet Vitamin D einen Beitrag. Vitamin E (Tocopherol) ist ein fettlösliches Vitamin, das dazu beiträgt, die Zellen vor oxidativem Stress zu schützen. Die durchlässigen Außenhüllen der Zellen (die Zellmembranen) bestehen zu einem großen Teil aus Fettsäuren. In der Zellmembran eingelagertes Vitamin E schützt die Zellen vor oxidativem Stress, indem es die Zerstörung der mehrfach ungesättigten Fettsäuren in der Zellmembran durch freie Radikale verhindert. Alpha-Tocopherol ist eine der aktivsten Vitamin E-Formen. Magnesium ist im Körper der zweithäufigste Mineralstoff,sein größter Anteil befindet sich innerhalb der Zellen, wobei im Skelettsystem etwa 60% davon gespeichert sind. Magnesium ist vor allem dafür bekannt, dass es zur Erhaltung normaler Knochen und Zähne und zum Gleichgewicht der Elektrolyte beiträgt. Auch an vielen biochemischen Reaktionen des Energiestoffwechsels ist es beteiligt. Magnesium unterstützt die normalen Funktionen von Muskeln, Nervensystem und Psyche. Es trägt zur Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung und erfüllt Aufgaben bei der Zellteilung und der Eiweißsynthese. L-Carnitin ist eine natürlich vorkommende chemische Verbindung und Bestandteil von vielen Proteinen. Sie kann aus den Aminosäuren Lysin und Methionin gebildet oder mit derNahrung aufgenommen werden. In der Nahrung ist sie vor allem in rotem Fleisch enthalten, weshalb besonders Vegetarier und Veganer auf eine ausreichende Zufuhr achten sollten. Astaxanthin ist ein natürlicher Farbstoff aus der Gruppe der Carotinoide. Eine gute aber relativ unbekannte Carotinoidquelle ist die Mikroalge Haematococcus pluvialis. Diese bildet Astaxanthin, welches für die rosa Färbung von Wassertieren wie Lachsen, Hummern, Krebsen und Forellen verantwortlich ist und über diese dann auch in die Nahrungskette gelangt. Quercetin ist ein sekundärer Pflanzenstoff, der zu den Polyphenolen aus der Gruppe der Flavonoide gehört. Es ist ein gelber Naturfarbstoff, der in vielen Pflanzen vorkommt. Sein Gehalt ist vor allem in Traubenschalen sehr hoch. Größere Mengen wurden auch in Äpfeln, Zwiebeln, Brokkoli und grünen Bohnen gefunden, wo das Quercetin jedoch je nach Zubereitungsart zerstört werden kann. Auch durch das Schälen von Obst und Gemüse gehen viele Flavonoide verloren.Bioflavonoide kommen in der Natur meist in Verbindung mit Vitamin C vor. Resveratrol gehört als ?sekundärer Pflanzenstoff? zur Gruppe der Polyphenole und dort zur Untergruppe der Flavonoide. Es kommt vor allem in Traubenschalen und Traubenkernen vor, wurde jedoch auch in über 60 anderen Pflanzen gefunden. Resveratrol schützt die Pflanzen vor allem während feuchter Perioden vor Pilz- oder Parasitenbefall. Auch bei erhöhter UV-Strahlung wird es von ihnen vermehrt gebildet. Resveratrol wird im Körper sehr rasch um- und abgebaut. Daher ist eine Kombination mit anderen Polyphenolen wie OPC und Quercetin sinnvoll, die diesen Abbau verlangsamen und das Resveratrol länger und besser bioverfügbar halten können. Hinweise: Die angegebene empfohlene tägliche Verzehrmenge darf nicht überschritten werden. Kein Ersatz für eine abwechslungsreiche Ernährung. Eine ausgewogene Ernährung und eine gesunde Lebensweise sind wichtig. Außerhalb der Reichweite von kleinen Kindern aufbewahren. Bei Raumtemperatur, trocken und lichtgeschützt lagern. Da wir für unsere Produkte weitestgehend natürliche Rohstoffe verarbeiten, können diese leichte Farbschwankungen und einen charakteristischen Geruch aufweisen

Produkt Tags

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.